Wer sind die Unsterblichen? Die Unsterblichen sind solche Menschen die schon immer für einen da waren und noch immer sind. Sie werden älter. Bekommen Zeichnung im Gesicht. Hier und da ein Arztbesuch mehr. Wahrscheinlich auch ein paar Pillen. Sie begleiten einen. Vielleicht Jahrzehnte. Die (Vor-)Freude Sie zu sehen ist groß. Das Besuchen fühlt sich nach einem Stück Heimat oder Kindheit an. Geborgenheit. Man merkt aber auch, die Schwätzchen, mit einem selbst Unbekannten, sind sehr selten geworden. Auch die Ausflüge sind kürzer gehalten. Dennoch, man genießt die Zeit.

Und dann? Plötzlich sind die Unsterblichen nicht mehr sie selbst oder fort. Gedanken kreisen. War man zu sorglos bei der letzten Verabschiedung? Hätte man noch etwas fragen wollen? Etwas sagen müssen? Ob Sie wussten wie wichtig Sie für einen waren? Die Fragen werden unbeantwortet bleiben. Tränen ersticken die Wut. Sie waren doch immer da. Plötzlich nicht mehr? Wie kann das sein? Warum macht der Lebenskreislauf nicht bei Ihnen halt? Die Faust der Realität schlägt zu. Gnadenlos. Tränen ersticken die Gedanken. Erinnerungen kommen. Man findet Fotos. Die Unsterblichen bleiben Unsterblich. Mit jeder Erinnerung. Jedem Gedanken. Jedem Lachen.

# # # #

19. November 2018

Kommentare

Schreibe einen Kommentar