Wood Art Gallery

Um und im Krefelder Umweltzentrum „Hülser Bruch“ durften sich in der letzten Woche 17 Künstler austoben. Und haben tolle Bilder mitten in der Natur und in der Umgebung hinterlassen. Die Farben verschwinden mit der Zeit und bald ist nichts mehr zu sehen…

Das Gelände wurde zeitweise als Hausmüll- und Bauschuttdeponie genutzt. Die Betonröhren auf den Bildern stammen von einer ehemaligen Zementfirma, die das Gelände bis ca.1990 nutzte.