Im September, fast auf den Tag genau, waren wir das letzte Mal vor 2 Jahren in Berlin. Es ist jedes mal ein nach Hause kommen. Hier bin ich aufgewachsen. Meine Eltern wohnen noch immer in der gleichen Wohnung. Die Gerüche, die Eindrücke, das Sehende lassen mich innerlich immer einen riesigen Erleichterungsseufzer machen. Vieles ist noch so wie damals, als ich mit 18 weg und mit 22 wieder zurück bin. Um die Stadt dann wieder mit 27 zu verlassen. Das sollte nur eine kurze Episode werden. Innerlich hatte ich schon Pläne für eine Rückkehr, doch dann kam mein Lieblingsmensch. Und die Distanz blieb. Daher ist eine Rückkehr immer umso schöner.

Durch die IGA hat sich einiges in meiner „Hood“ getan. Die Vorbereitungen zur IGA Berlin begannen schon weit vor diesen 2 Jahren. Bei jedem Besuch konnten die Fellverlierer nicht mehr die gewohnten Wege gehen. Was habe ich innerlich geflucht. Doch was soll ich sagen – die Arbeiten haben sich gelohnt. Der Kienberg und vor allem dessen Plateau ist nicht mehr wieder zu erkennen. Als ich das letzte Mal oben auf war, muss ca. 7 oder 8 Jahre her sein. Da habe ich meinen Fellverlierer noch auf einem mickrigen Metalausguck abgelichtet. Und nun steht da eine Seilbahnstation und der Wolkenhain. Der Wolkenhain  bietet einen genialen Rund- und Aufblick.

 

  

 

Allein die Fahrt mit der Gondel war phänomenal. So hatte ich die Umgebung noch nie gesehen. Der Blick vom Wolkenhain ist gigantisch.

 

# # # #

15. Oktober 2017

Kommentare

Kommentar verfassen

Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close